Newsletter 28/2021: Einseitig, unvollständig, nicht finanzierbar – Projekt “Hafen-Ost” im NDR-Fernsehen

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Allgemein

Einseitig, unvollständig, nicht finanzierbar, das ist unsere Bewertung für die Inhalte eines Fernsehbeitrages, den der NDR unter dem Titel:                      Flensburg:  Neue Wohngebiete sollen im Zentrum entstehen  am 7.…

Weiterlesen Newsletter 28/2021: Einseitig, unvollständig, nicht finanzierbar – Projekt “Hafen-Ost” im NDR-Fernsehen

Newsletter 27/2021: SBV skeptisch beim Projekt Hafen-Ost

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Allgemein

Von begrüßenswerter Klarheit ist der Inhalt eines Interviews, das die Topmanager des SBV ( Selbsthilfe-Bauvereins )  Herr Möller = Vorstandsvorsitzender und Herr Ebsen = Vorstand dem Flensburger Tageblatt gegeben haben.…

Weiterlesen Newsletter 27/2021: SBV skeptisch beim Projekt Hafen-Ost

Unser Weihnachtsgruß

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Allgemein

Liebe Flensburgerinnen und Flensburger ! Weihnachten und Silvester stehen kurz vor der Tür. Corona hat uns voll im Griff, was unsere Arbeit doch sehr behindert. Gleichwohl haben wir uns tagein…

Weiterlesen Unser Weihnachtsgruß

Newsletter 26/2020: Der Bahnhofswald – eine neue Planungspleite für die Stadt Flensburg?

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Allgemein

Die Umwandlung des Bahnhofswaldes ist nach Aussage des BUND rechtswidrig und ungültig. Das berichtet unser Netzwerkpartner, die BI-Bahnhofsviertel, in einer Pressemitteilung vom 12. November 2020. Wir gehen davon aus, dass viele Flensburgerinnen…

Weiterlesen Newsletter 26/2020: Der Bahnhofswald – eine neue Planungspleite für die Stadt Flensburg?

Newsletter 25/2020: Netzwerk Flensburg in Bewegung (FLiB) zu Besuch bei Frau OB Lange

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Allgemein

Liebe Flensburgerinnen und Flensburger, Wir Bürger sind die demokratische Macht und viele von uns wollen nicht länger hinnehmen, dass die von uns beauftragten Treuhänder = Ratsmitglieder und die Oberbürgermeisterin unabgestimmt wichtige Planungs- und…

Weiterlesen Newsletter 25/2020: Netzwerk Flensburg in Bewegung (FLiB) zu Besuch bei Frau OB Lange

Newsletter 24/2020: Wir haben Frau OB Lange einen Brief geschrieben

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Allgemein

Immer wieder bitten uns Bürger*innen, ihnen doch einmal zu erklären, warum die Oberbürgermeisterin während der Ratsversammlung am 25.06.2020 im öffentlichen Teil so vorwurfsvoll auf die von uns veröffentlichte Broschüre über…

Weiterlesen Newsletter 24/2020: Wir haben Frau OB Lange einen Brief geschrieben

Newsletter 23/2020: Unsere Perspektive zur repräsentativen Demokratie und zur Bürgerbeteiligung

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Allgemein

wir danken der Flensburger CDU Ratsfraktion, insbesondere ihrem planungspolitischen Sprecher und Ratsherrn Herrn Schmidt-Skipiol, für den Hinweis bzw. Erinnerung auf deren Homepage https://www.cdu-flensburg.de/artikel/standpunkt-zu-flensburgs-politischer-verfasstheit, dass wir in einer repräsentativen Demokratie leben.…

Weiterlesen Newsletter 23/2020: Unsere Perspektive zur repräsentativen Demokratie und zur Bürgerbeteiligung

Newsletter 22/2020: Die CDU in Flensburg, wie sie leibt und lebt?

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Allgemein

Am 28.08.2020 veröffentlichte der planungspolitische Sprecher der CDU, der Ratsherr Joachim Schmidt-Skipiol, einen Beitrag, dessen ersten beiden Absätze in Fettdruck nun folgen: „Liebe Flensburger*innen, wir haben der Oberbürgermeisterin und den Ratsmitglieder*innen (sic!) nicht…

Weiterlesen Newsletter 22/2020: Die CDU in Flensburg, wie sie leibt und lebt?

Newsletter 21/2020: Die städtische Planung arbeitet nicht sorgfältig

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Allgemein

Liebe Flensburgerinnen, liebe Flensburger, Sie sollten, Sie müssen den Brief lesen, den Herr Dr. Eberlein an die Oberbürgermeisterin geschickt hat. Er ist ein Spiegelbild unserer Feststellungen ……. die städtische Planung arbeitet nicht…

Weiterlesen Newsletter 21/2020: Die städtische Planung arbeitet nicht sorgfältig